Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

(c) Fotostudio Susanne Clemens(c) Fotostudio Susanne Clemens

 

Leserstimmen zu "Mein Ex, die Ewige Stadt und Ich"

"Was ich absolut Klasse an diesem Buch gefunden habe, waren die verschiedenen Orte an denen sich die Geschichte abspielt. Diese sind so großartig beschrieben, dass mich das Fernweh gepackt hat."

"Perfekt zum Abtauchen, Wegträumen und ab und an auch zum Schmunzeln"

Pressestimmen zu "Storchenhelfer"

"Mit STORCHENHELFER spricht Miriam Covi das eher ungewöhnliche Thema der künstlichen Befruchtung an, das sie aber mit einer Menge Humor und dem nötigen Funken Romantik liebevoll verpackt. (...) So ist der Autorin ein unterhaltsamer Liebesroman gelungen, der einen mit den Protagonisten mitlachen und mitleiden lässt, bis er nach vielen Hochs und Tiefs mit dem lang erwarteten Happy-End belohnt wird." LoveLetter, Mai 2015

Leserstimmen zu "Storchenhelfer"

 "Eigentlich ist es ein ernstes Thema, unerfüllter Kinderwunsch. (...) Darf man darüber lachen? Wenn es so liebevoll verpackt ist, wie in diesem Buch, wenn es dann noch ein Happy End gibt, dann darf man.!"

"Die Autorin hat es wunderbar geschafft, ein emotional schwieriges Thema witzig, aber trotzdem echt zu beschreiben.."

 Leserstimmen zu "Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich"

"Was für ein toller Roman - romantisch, lustig und trotz allem auch nachdenklich - ich bin völlig begeistert!"

"Flüssig geschrieben, tolle Charaktere und eine wunderbare Geschichte - ich kann das Buch eindeutig empfehlen!"

Über mich

Meinen ersten "Roman" habe ich im Alter von fünf Jahren geschrieben, in abenteuerlicher Rechtschreibung, mit oft spiegelverkehrten Buchstaben. Seit diesem frühen Werk namens "Ein Heuschen am Schtrant" (gemeint war natürlich "Ein Häuschen am Strand" - es wurde nie veröffentlicht) hat mich das Romanfieber gepackt und nicht wieder losgelassen.

Leider nahm mir die Gymnasialzeit mit ihren Interpretationen von Effi Briest & Co. zwischenzeitlich die Freude an der deutschen Sprache, und so schlug ich beruflich eine andere sprachliche Laufbahn ein:

Ich wurde Fremdsprachenassistentin, sodass ich meine Leidenschaft fürs Reisen ausleben konnte und kann. Von 2005 bis 2008 hat mich mein Beruf nach New York City geführt, wo ich für die Website der Zeitschrift "Brigitte" den Blog "Mitten in Manhattan" geschrieben habe. Gemeinsam mit meinem Mann Marco bin ich von New York aus nach Berlin und schließlich nach Rom gezogen. Während unseres vierjährigen Italienaufenthalts kamen unsere zwei kleinen Töchter zur Welt - echte "Römerinnen" also! Nach einem spannenden Jahr in Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch, wohnen meine Familie und ich inzwischen im thailändischen Bangkok, wo ich so oft an neuen Romanprojekten schreibe, wie es als "Working and Writing Mom" eben geht!

 

Teilen

expat mamasexpat mamas

Auch ich bin eine "Expat Mama" -
daher freue ich mich über die
informative gleichnamige Website -
schaut doch mal vorbei!

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?